Stiftung

Warum braucht die Kreuz-Gemeinde eine Stiftung?

Die Mittel der Landeskirche für die Finanzierung der Gemeindehaushalte und die staatlichen Zuschüsse werden ständig knapper. Mit den Erträgen der Kreuz-Gemeinde-Stiftung können ausfallende Mittel teilweise ausgeglichen werden und sich neue Möglichkeiten eröffnen. Die Stifterinnen und Stifter ermöglichen heute und über ihre eigene Zeit hinaus auch zukünftigen Generationen der Kreuzpfarrei

  • berechenbare Verfügungsmittel
  • eigenständiges Handeln
  • sichere Planung

Woraus setzt sich das Stiftungsvermögen zusammen?

Das Stiftungsvermögen ist seit der Gründung im Jahre 2003 stetig angewachsen.  Die Zustiftungen erfolgen zum Teil regelmäßig, etwa durch einen monatlichen Dauerauftrag oder einen jährlichen Beitrag. Es werden aber auch familiäre Anlässe wie Geburtstage, Goldene Hochzeiten, und Beerdigungen genutzt, Zustiftungen für die Kreuz-Gemeinde-Stiftung zu erbitten. Eine weitere Möglichkeit ist die testamentarische  Verfügung, in der die Stiftung durch das hinterlassene Erbe berücksichtigt wird.

Wie werden die Erträge verwendet?

Im Einklang mit der Satzung der Stiftung werden die Erträge  für vielfältige Aufgaben im Gemeindeleben verwendet, z.B.: Anschaffung neuer Gesangbücher und Noten, Finanzierung von Mitarbeiterrüsten und Konfirmanden-Wochenenden, Einrichtung einer Elternecke im Kindergarten, Bau eines barrierefreien Zugangs zum Gemeindehaus, Anschaffung eines Cembalos für die Kirchenmusik, ...

Was macht die Stiftung sonst noch?

Die Kreuz-Gemeinde-Stiftung veranstaltet im Laufe des Jahres verschiedene Gesprächskreise, darunter die regelmäßig stattfindende "Rede unter dem Kreuz", in der Referenten über aktuelle Fragen aus Religion, Kirche und Gesellschaft vortragen.

Die Kreuz-Gemeinde-Stiftung wurde im Juni 2003 ins Leben gerufen und ist eine kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts.

  • Der Zweck der Stiftung ist
  • die Förderung der evangelischen Lehre
  • die Stärkung des Ehrenamts
  • die Unterstützung der Gemeindekreise und
  • die Unterstützung von Bedürftigen

Das Stiftungsvermögen wurde im Laufe der letzten zehn Jahre ausschließlich aus den privaten Mitteln unserer Gemeindemitglieder und weiterer Personen aufgebaut. Zu Beginn des Jahres 2013 ist dieses Vermögen auf über 200.000 € angewachsen. Nach den Bestimmungen einer Stiftung bleibt das Vermögen dauerhaft unantastbar, die Arbeit der Stiftung finanziert sich ausschließlich aus den Erträgen der Anlagen. Auch in Bezug auf die Anlageform setzt das Stiftungsrecht enge Grenzen: es sind nur solche Anlagen erlaubt, die als äußerst risikoarm gelten, sodass das Vermögen der Stiftung nicht gefährdet ist.

Der Vorstand der Stiftung setzt sich zusammen aus dem Stiftungsbeauftragten des Ältestenkreises, den Vorsitzenden der verschiedenen Gemeindeorgane, dem Pfarrer, sowie hinzugewählten Fachleuten für Finanz- und Steuerfragen.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen gerne der Vorsitzende der Kreuz-Gemeinde-Stiftung,

Herr Dr. Martin Paping:
Tel: 07531 31 217  |  E-Mail: kreuzpfarrei@t-online.de

Veranstaltungen

Kontaktdaten

Die Teilnahme an einem Gottesdienst oder einer Veranstaltung der Kreuzpfarrei erfordert aufgrund der Coronasituation die Angabe von Kontaktdaten der Teilnehmenden. Gerne können Sie Ihre Kontaktdaten bereits zu Hause in eines der unten aufgeführten Formulare eintragen und zu den Gottesdiensten und Veranstaltungen mitbringen.