Aktuelles aus unserem Gemeindeleben

Glaube im Gespäch

Wir laden ein zu einer Vortrags- und Gesprächsreihe: „Glaube im Gespräch“ im Gemeindehaus an folgenden Terminen:

Mittwoch, 11. Mai 2022, 19 Uhr

- Glaube - Ritual und Kult in der Evangelischen Kirche

Die Liturgie im Gottesdienst mit Prädikant Dr. S. Wolf G

Mittwoch, 22. Juni 2022, 19 Uhr

- Theologie - LOGOS

Das Geheimnis der Theologie mit Pfarrer i. R. U. Fentzloff

Mittwoch, 21. September 2022, 19 Uhr

- Kirche - Administration

Organisation, Struktur, Aufgaben mit Frau S. Jakob, Geschäftsführung der Kirchengemeinde KN

Die Dauer der Veranstaltung liegt jeweils bei etwa 1 1/2 Stunden.

Bei Interesse melden Sie sich bitte zu den einzelnen Themen im Pfarrbüro an – entweder telefonisch unter (Tel. 07531 / 31 217; Mo, Mi & Fr von 08:30 -12:00 Uhr) oder per mail kreuzpfarrei@t-online.de. Für alle Veranstaltungen: Bitte beachten Sie die jeweils gültigen Corona-Auflagen.

Wir freuen uns sehr, die Vortrags- und Gesprächsreihe „Glaube im Gespräch“ mit den Themen – Glaube, Theologie, Kirche – wieder aufleben zu lassen. Es ist ein Angebot an Gemeindemitglieder der Kreuzkirche und Gäste, um das Glaubensverständnis zu vertiefen, theologische Grundlagen in Erinnerung zu rufen und die Organisation und die Aufgaben der Landeskirche zu verstehen, vor allem vor dem Hintergrund der steigenden Anzahl an Kirchenaustritten durch den großen Vertrauensverlust.

Für Rückfragen und weitere Informationen stehen Wolf Eschger und Herbert Haid gerne zur Verfügung Tel. 07531 92 25 057. Bereits heute freuen wir uns auf einen offenen und interessanten Austausch!

Unsere Vikarin

Octavia von Roeder hat erfolgreich ihre Ausbildung zur Pfarrerin abgeschlossen und wir haben uns am 06.02.22 in einem bewegenden Gottesdienst von ihr verabschiedet. Ihre erste Pfarrstelle hat sie am 06.03.22 im Gebiet von Emmendingen angetreten. Wir wünschen ihr hierfür viel Erfolg und gutes Gelingen.

Neues vom Gartenteam

Die Grünflächen um unsere Kirche sind Schmuckstücke. Dass dies so bleibt, darum kümmert sich das Gartenteam. Es tritt zwei- bis dreimal im Jahr jeweils an einem Samstagvormittag in Aktion: im Frühjahr vor dem Austrieb der Sträucher und im Herbst vor der Winterruhe, gelegentlich auch in den Sommermonaten, wenn die Winden und anderes Kraut in den Rosenbeeten überhand nehmen. Im Frühjahr steht immer die Pflege der Rosen am Eingang zur Kirche im Vordergrund. Ferner werden die Sträucher vorsichtig ausgelichtet, wobei darauf geachtet wird, dass sie ihre natürliche Wuchsform behalten. Hinter der Kirche befinden sich die Komposthaufen, in denen Gras-, Gehölzschnitt und Laub verrottet. Die entstandene Komposterde wird dann auf den Beeten ausgebracht und verbessert den Boden. Im Herbst werden die Rosen noch einmal zurückgeschnitten und die Beete winterfest gemacht.
Im vergangenen Jahr wurden die Konfirmanden und Konfirmandinnen aktiv: sie pflanzten Rosen und Sträucher auf der Wiese an der Nordseite der Kirche und setzten die Tulpen neben dem Lindenbaum. Einige Jungs halfen kräftig beim Auslichten der Sträucher an der Südseite der Kirche, die zu groß und zu dicht geworden waren. Anschließend wurden die fleißigen, hungrigen Helfer mit warmem Fleischkäse und Brötchen belohnt - insgesamt ein echtes Event! Im Herbst wurde dann das Kraut um die Sträucher gejätet, damit sie gute Wuchsbedingungen erhalten.
Das Arbeiten an der frischen Luft in Gemeinschaft macht sehr viel Spaß. Jeder arbeitet dort so viel, wie er kann und möchte. Und wie schön ist es, den Erfolg seiner Arbeit sofort zu sehen, aber auch, sich an dem Blühen der Rosen zu erfreuen.
Durch die Initiative des Gartenteams wird jedes Jahr Geld gespart - weil wir die Pflege der Sträucher und Gehölze selber übernehmen. Wer im Gartenteam mitmachen will, ist jederzeit herzlich willkommen. Helfer werden immer gebraucht.

Bitte nehmen Sie mit Alfred Maltz, Tel. 4549087, Kontakt auf.

Alfred Maltz

 

Gemeindetreff am Nachmittag

Dem in der letzten Gemeindeversammlung und auch darüber hinaus geäußerten Wunsch folgend möchten wir versuchen, wieder die Möglichkeit für Begegnungen und Gespräche im Rahmen der Gemeinde zu schaffen. Daher laden wir alle Interessierten, ältere wie jüngere, zu einem ersten Treffen im Gemeindesaal ein, und zwar am Freitag, den 06. Mai um 15 Uhr. Wir möchten an diesem Nachmittag mit Ihnen gemeinsam überlegen, wann und wie diese Treffen gestaltet werden können. Bringen Sie Ihre Vorstellungen und Ideen mit! Wir hoffen natürlich, dass die dann gültigen Corona Regeln uns einen größeren Spielraum zubilligen.

Die Initiatorinnen: Hedda Schmidt, Karin Schulin, Dorothee Völker